Das unglaubliche Leben des Wallace Price
– T.J. Klune –

Das unglaubliche Leben des Wallace Price Cover

»Ich wünschte, die Dinge wären anders«, flüsterte Hugo. »Ich wünschte, du hättest vor deinem Tod den Weg hierher gefunden. An einem Tag wie jeder andere. Vielleicht scheint die Sonne. Vielleicht regnet es. Ich stehe hinter dem Tresen. Die Tür geht auf. Ich blicke auf. Du kommst herein. Du runzelst die Stirn, weil du nicht weißt, was zum Teufel du in einem Teeladen mitten im Nirgendwo machst.«

– Das unglaubliche Leben des Wallace Price, T.J. Klune, Seite 425, Hugo*

Klappentext:
Der erfolgsverwöhnte Anwalt Wallace Price kennt nur drei Dinge: Arbeit, Arbeit und noch mal Arbeit. Es kommt ihm daher äußerst ungelegen, als er eines Tages tot umfällt und in der Zwischenwelt landet. Dort erwartet ihn der Wächter Hugo, der Wallace auf seine Reise ins Jenseits vorbereiten soll. Doch Wallace ist noch nicht bereit, und so wird ihm Zeit gewährt, um seine Angelegenheiten zu ordnen. Zeit, in der Wallace den wahren Sinn des Lebens entdeckt. Und die Liebe findet …


Inhaltsangabe:

Wallace Price ist ein hervorragender Anwalt, in dem, was er macht, sehr gut, aber menschlich macht er nicht die sympathischste Figur. Um das zu erkennen, muss er jedoch erst an einem Herzinfarkt sterben und mit der Sensenfrau Mei und dem Fährmann Hugo Bekanntschaft machen.

Aufgewühlt und mit seinem toten Zustand alles andere als zufrieden, ist Wallace vorerst nicht bereit, die weitere Reise durch die Tür in die Ewigkeit anzutreten und verweilt in der „Zwischenstation“. Ein Teeladen mitten im Nirgendwo, den Hugo und Mei zu zweit führen.

In dieser Zeit, weg von seinem Leben, raus aus der Stadt, bemerkt Wallace zu seinem Schrecken erst, was er in seinem Leben vermisst hat und sieht in seinem Geisterzustand beinahe so etwas wie eine zweite Chance. Allerdings wächst auch der Wunsch in ihm, all das schon früher erkannt zu haben. Wie viel anders sein Leben verlaufen wäre, wäre er bereits eher an diesen Ort gekommen und hätte Hugo kennengelernt.


Meinung:

Ich muss zugeben, ich habe Wallace von der ersten Sekunde an als Figur einfach nur geliebt. Seine Gedanken haben mir durchweg super gefallen und wie er sich meist mehr denkt, als er sagt. Und sein Gesagtes und sein Handeln meist auch ins Gegenteil umfallen – einfach super. Seine charakterliche Wandlung vom Klotz zum Sympathieträger fand ich sehr schön gelungen und hat auch Spaß gemacht zu verfolgen.

Wie gewohnt, waren die anderen Figuren ebenfalls sehr liebevoll gestaltet. Nelson und Mei sind mit ihrer Art einfach liebenswürdig und Hugo besitzt eine interessante Tiefgründigkeit – gerade, was seine Arbeit als Fährmann angeht und wie er selbst mit dem Thema Tod umgeht.

Der Humor kam wieder nicht zu kurz und ließ mich immer wieder schmunzeln. Der Schreibstil vermischt sich dabei sehr gut mit der Handlung und unterstützt die Figuren und Charakterbildung. Obwohl die Handlung nicht viel Action bereit hält, wird man als Leser sehr gut unterhalten und es wird durch die sprachliche Gestaltung nie langweilig. Und die Beziehung der beiden Hauptfiguren und wie sie langsam zusammenwachsen ist auf jeden Fall der gelungene Mittelpunkt des Buches.

Generell hat mir das Thema Tod und Leben und alles, was dazu gehört, sehr gut gefallen. Die Auseinandersetzung mit alle dem und die verschiedenen Sichten und Trauersichten wurden meiner Meinung nach sehr gut umgesetzt, verbildlicht und sowohl tiefgründig als auch humorvoll aufgearbeitet.


Fazit:

Eine wunderbar humorvolle Liebesgeschichte, die neben liebevollen Figuren auch die Themen rund um den Tod sehr gefühlvoll behandelt.

Ein wenig muss sich das Buch den Vergleich mit „Mr. Parnassus‘ Heim für magisch Begabte“ gefallen lassen. Da es die Grundzüge von ein Haus im Nirgendwo, Gewohnheitstier und Arbeitsmensch trifft auf jemanden, der das Leben lockerer sieht und lernen, was wirklich wichtig ist im Leben, schon teilt.


*Das unglaubliche Leben des Wallace Price, T.J. Klune, Deutsche Erstausgabe 04/2022, Copyright by Travis KLune 2021, Übersetzung by Wilhelm Heyne Verlag in der Penguin Random House Verlagsgruppe,
Titel der Originalausgabe: Under the Whispering Door, 2021
ISBN: 978-3-453-32146-5


weitere Bücher des Autors:

Mr. Parnassus' Heim für magisch Begabte

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*